Folge 24: Elektroautos im Winter (mit Christoph Schwarzer)

Folge 24: Elektroautos im Winter (mit Christoph Schwarzer)

Jetzt, wo sich nach dem unerwartet sommerhaften Wetter noch einmal der Winter in Deutschland zeigt, ist doch noch die optimale Gelegenheit, um über unsere Erfahrungen mit Elektroautos im Winter zu sprechen.

Taycan lädt gemütlich im Schnee (Bild: Clemens Gleich)

Und da es schon fast zur Tradition geworden ist, wenn wir über Elektroautos sprechen, haben wir uns natürlich auch dieses Mal den geschätzten Christoph Schwarzer (@c_schwarzer) mit eingespannt. Wie üblich in unseren Folgen mit Gesprächspartner, konzentrieren wir uns ganz auf unser Hauptthema und sprechen über Faktoren, die die Reichweite beeinflussen, welche Auswirkungen winterliche Temperaturen auf Ladegeschwindigkeiten haben, ob sich eine Wärmepumpe überhaupt lohnt und warum der Peugeot e-208 (negative) Verbrauchsrekorde aufstellt.

Natürlich darf der Vergleich zum Verbrenner im Winter nicht fehlen, ebenso wenig wie die Überlegung, wie sich ein Brennstoffzellenauto im Winter schlägt.

Warm anziehen, zurücklehnen und genießen!

Eure Kommentare per WhatsApp-Sprachnachricht

Worauf ihr für eure Sprachkommentare achten solltet

Damit wir eure Kommentare im Podcast berücksichtigen und einspielen könnt, wäre es super, wenn sie nicht zu ausschweifend lang sind, unter 2-3 Minuten wäre vermutlich super – wir müssen ja selbst noch Erfahrungen damit sammeln.

Versucht in einer eher ruhigen Umgebung zu sprechen, wenn’s aber im Auto ist, dann ist’s auch okay, dafür ist diese Idee ja schließlich gedacht.

Nennt zur Einleitung vielleicht kurz euren Namen, „Hallo hier ist der Kommi-Mann, …“. Darf natürlich auch ein Spitzname sein, völlig egal.

Mit dem Einsenden eines Sprachkommentars stimmt ihr auch ausdrücklich der Veröffentlichung zu!

Eure Nummer behandeln wir natürlich vertraulich und wird in keiner Form durch uns gespeichert, weiterverarbeitet oder weiterverwendet.

Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Kommentar verfassen