Browsed by
Schlagwort: Tesla

Folge 9: “Es gibt ja gar keine schlechten Autos mehr.” sowie: IAA-Proteste und Tesla auf der Nordschleife

Folge 9: “Es gibt ja gar keine schlechten Autos mehr.” sowie: IAA-Proteste und Tesla auf der Nordschleife

Die IAA ist vorbei, die diesjährige Ausgabe hallt bei uns aber noch nach. Außerdem gibt es Neues von der Nordschleife und wir überprüfen, ob an der Motorjournalistenphrase “Es gibt ja gar keine schlechten Autos mehr” etwas dran ist.

Hauptthema: Die wirklich schlechten Autos (und Motorräder)

Auf Fahrveranstaltungen und auch in Texten ließt man häufig, dass es ja gar keine wirklich schlechten Autos mehr gäbe. Unsere schmerzhafte Erfahrung hat uns aber das gelehrt, was fast jeder Autokäufer selbst auch irgendwann durchleben musste, nachdem die rosarote Brille verblasst ist: doch, schlechte Fahrzeuge gibt es. Auch heute. Und deshalb nehmen wir uns diese Kandidaten zur Brust und sprechen auch darüber, welche Fahrzeuge ihr als besonders schlecht empfunden habt. Unter anderem sprechen wir über Nissan Juke, Toyota Aygo, Cadillac ATS, Audi Q3, smart fortwo, MotoGuzzi V7 Classic. Und: Renault.

Clemens bewegen die Proteste zur IAA

Wir sprachen zwar bereits im IAA-Podcast über die Proteste, die im Rahmen der IAA stattfanden. Das Ausmaß, gerade zu den Besuchertagen, war dann aber doch größer als unüblich. Clemens bewegte das sehr und deshalb sprechen wir darüber und über die gesamte Umweltschutz- und SUV-Debatte, die derzeit stattfindet.

Sebastian bewegt Teslas Nordschleife-Rekordversuch

Nordschleife-Local Sebastian bewegt Teslas Rekordversuch mit einem handgedengelten Model S mit “Plaid” Antriebsstrang auf der Norschleife so sehr, dass wir es nicht unkommentiert lassen konnten. Unsere Einschätzung zu dem, was da gerade stattfindet/stattfand, ob wir glauben, dass sich Porsche Sorgen macht und was das Model S mit einem Serienfahrzeug gemein hat, sind die Dinge, die wir aufgegriffen haben.

Folge 6: State of ze Autonomous Driving Union, Honda CB 650 R und KTM 790 Adventure

Folge 6: State of ze Autonomous Driving Union, Honda CB 650 R und KTM 790 Adventure

Mit der Honda CB 650 R Neo Sports Café, der KTM 790 Adventure und der KTM 1190 Adventure R waren wir in den Alpen und geben unsere Eindrücke wieder. Im Kern geht’s aber vor allem um den Stand des Autonomen Fahrens aus unserer Sicht.

Hauptthema: Der Stand des Autonomen Fahrens

Quelle: Screenshot TED-Talk “How a driverless car sees the road”

Geht man noch von den vollmundigen Ankündigungen von vor wenigen Jahren aus, müssten nächstes Jahr allerlei vollautonome Autos auf der Straße unterwegs sein. Und auch wenn Muskyboy so tut, als wäre es quasi nur noch ein Fingerschnipp, bis nächstes Jahr vollautonome Tesla-Taxis Uber Konkurrenz machen, sehen wir die Fortschritte beim Autonomen Fahren etwas verhaltener. Wir reden über Hardware, über die zugrundeliegende Komplexität, philosophieren darüber, ob’s mit oder ohne LiDAR geht, warum autonomes Fahren ungleich viel komplexer ist, als das autonome Fliegen mittels Autopilot und was Pädagogik mit Machine Learning zu tun hat.

Link zum TED-Talk von Chris Urmson, auf den wir im Gespräch eingehen: https://www.ted.com/talks/chris_urmson_how_a_driverless_car_sees_the_road?language=de

Sebastian unterwegs auf der Honda CB 650 R

Sebastian konnte nicht widerstehen und hat zugeschlagen: unterm Carport steht seither eine neue Honda CB 650 R Neo Sports Café, die bei einem gemeinsamen Ausflug in die Alpen zeigen musste, was sie taugt. Und da wir ja immer so vollmundig behaupten, all das, was GS-Reiter bei ihren großen Abenteuern unter die Räder nehmen, ginge genauso gut auch mit einem Naked-Bike, haben wir genau das getan und die Honda mit den KTMs durch’s Gelände geschickt. Spoiler: sie ist nicht kaputt. Außerdem sprechen wir in dem Zusammenhang über Radlerhosen. Eh klar.

Honda CB 650 R Neo Sports Cafe offroad in den Alpen

Clemens fuhr KTM 790 Adventure (und die 1190 Adventure R)

Die KTM 790 Adventure war auch der Auslöser für unseren Alpenausflug und musste sich auf Straße und Gelände beweisen. Warum sie mangels Sympathie ein echter Verkaufsschlager werden muss und ob oder was die 1190 Adventure R besser macht, ist der Kern unseres Diskussionsblocks, den wir der Österreicherin widmen. Wieder Spoiler: wir freuen uns auf die Yamaha Tenere 700.

Folge 5: Reifendiskussionen, Duke 690 R, Ford Focus und ein Update zum Model 3

Folge 5: Reifendiskussionen, Duke 690 R, Ford Focus und ein Update zum Model 3

In erster Linie widmen wir uns dieses Mal dem bisschen Gummi, dass eine Verbindung zwischen Mensch, Maschine und Untergrund herstellt: dem Reifen. Und auf entsprechendes Feedback hin sind wir heute kürzer. Und lauter. Viel Spaß!

Hauptthema: Reifendiskussion

Über Reifen wird ganz viel seltsames Zeug berichtet. Da kommt alle Welt vom Reifentest und schreibt, dass man dort des Reifengottes Antlitz gesehen habe oder greift auf komische Phrasen zurück, die sich in der Pressemappe des Herstellers finden, weil sich sonst nichts objektiv im isolierten Testumfeld ohne Referenzen etwas über das schwarze Gold erzählen lässt. Deshalb räumen wir mit ein paar Mythen auf und diskutieren über paradoxe Sachverhalte und was wir glauben, worauf es beim Reifen vielmehr ankommt, als das, was der Tester nach seinem Ausflug nach Südspanien so über ein Gummi zu erzählen hat.

Clemens unterwegs mit der KTM Duke 690 R

Moment mal, Duke 690 R? Ist das nicht Clemens’ Motorrad? Ja, genau das ist es. Weil die über den Winter aber schon fast länger stand, als ein Motorrad mit Saisonkennzeichen – Spoiler: es hatte nichts mit dem Wetter zu tun – hat sich Clemens sehr über seine erste richtige Ausfahrt gefreut. Dabei sinnieren wir auch über das Kolonnenüberholen und das Durchschlängeln im Stau.

Sebastian unterwegs im Ford Focus – und hat ein Update zum Model 3

Eigentlich will Sebastian nur über den Ford Focus mit autobahnhassendem Dreizylinder Ecoboost reden. Weil das Model 3 aber ein Update bekam, gibt’s von Sebastian auch ein Update. Über das Model 3. Und wir stellen fest, dass Model 3 und Focus wenigstens in einem Punkt vergleichbar sind.

Grafikfehler im Model 3
Grafikfehler im Model 3
Folge 4: Motorrad-Highlights für 2019, Tesla Model 3 Fahrbericht, ein Elektro-Skateboard und automatische Tempolimiter

Folge 4: Motorrad-Highlights für 2019, Tesla Model 3 Fahrbericht, ein Elektro-Skateboard und automatische Tempolimiter

Folge 4 ist eine ganz bunte Folge. Wir erinnern uns: Plugin-Hybride sind doof, Reiseenduros auch. Und siehe da: plötzlich reden wir über ganz viel elektrisches: über Elektro-Skateboards, haben sozusagen einen “Hör-Fahrbericht” zum Tesla Model 3 Performance und sprechen über gleich 2 Elektromotorräder als Teil unserer Motorrad-Highlights für das Jahr 2019.

Hauptthema: Unsere Motorrad-Highlights 2019

Honda CB650R "Neo Sports Café"
Motorrad-Highlight, Beispielbild: Honda CB650R “Neo Sports Café”

Auf Wunsch eines Hörers und auch, um unserem Anspruch an einen Themenmix mit zwei und vier Rädern gerecht zu werden, wird’s heute etwas einspuriger. Denn welch besseren Zeitpunkt, als den Start in die neue Motorradsaison, gäbe es, um euch unsere Motorrad-Highlights für 2019 vorzustellen. Wir wissen selbst nicht so genau, warum wir uns auf die genannten Kandidaten so freuen – man erzählt sich, es werde das ein oder andere Mal gar gehupt. Und doch, das sind sie:

  • Honda CB650R (Sebastian)
  • KTM 690 Enduro R & KTM 790 Adventure (Clemens)
  • Yamaha Ténéré 700 (Sebastian)
  • Indian FTR 1200 (Clemens)
  • Triumph Scrambler 1200 (Sebastian)
  • Zero SR/F (Clemens)
  • Lightning Strike (Clemens)
  • Suzuki Katana (Sebastian)

Ok, auf die Katana freut sich eigentlich niemand. Aber wir wollten das Mysterium besprechen und eigentlich nur festhalten, dass Suzukis Designer Suzuki hasst.

Clemens: Unterwegs mit dem Elektro-Skateboard Evolve Bamboo GTX

Clemens verkleidet als Ant Man auf dem Evolve Bamboo GTX

Clemens war ganz superheldig als Ant Man verkleidet mit dem Elektro-Skateboard Evolve Bamboo GTX unterwegs und wir kommen zu dem Schluss: es ist die Antwort auf alle Mobilitätsprobleme der Stadt. Und es ist dem Plugin-Hybrid in jeder Hinsicht haushoch überlegen. Sogar bei den Kosten: kostet nämlich “nur” 1.759 €.

Sebastian: Unterwegs im Tesla Model 3 Performance

Tesla Model 3
Das Tesla Model 3 Performance an einer Kaufland-Ladesäule.

Man glaubt es kaum, aber das Model 3 findet allmählich tatsächlich den Weg zu deutschen Kunden. Sebastian hatte ausgiebig die Gelegenheit (und wird sie noch ein paar mal haben), ein Model 3 in der Performance-Variante zu bewegen und spricht über Fahrverhalten, Verarbeitungsqualität und außerdem erfahrt ihr, wie uns der Tesla Autopilot dazu bringt, über VWs Elektroautos zu sprechen.

Ganz nebenbei kommen wir in dem Zug übrigens auch auf die automatischen Tempolimiter zu sprechen, welche von der EU beschlossen wurden.

Fotos: Sebastian Bauer & Clemens Gleich

Folge 3: Elektroautos sind keine Stadtautos (mit Jana Höffner)

Folge 3: Elektroautos sind keine Stadtautos (mit Jana Höffner)

Heute ist mal alles etwas anders, denn wir dürfen erstmals einen Gast im Podcast begrüßen. Aus diesem Grund verzichten wir auch auf unsere übliche Struktur und arbeiten uns ausschließlich an einem Hauptthema ab.

Ausgelöst durch Clemens’ durchgehend negative Erfahrungen mit EnBW-Ladesäulen in und um Stuttgart beim Test des Mercedes E 300 de Plugin-Hybrid, haben wir uns ZoePionierin Jana Höffner vom Electrify BW Podcast dazugeholt. Mit ihr sprechen wir über die Entwicklung der Ladeinfrastruktur in Deutschland, dem aktuellen Stand, warum die EnBW defekte Ladesäulen seit Jahren vergammeln lässt, warum Elektroautos überhaupt keine Stadtautos sind und wie schwer es sein kein, einen Ladevorgang zu initiieren.

Nebenbei werfen wir einen Blick über den Tellerrand und Sebastian erzählt von seinen Erfahrungen mit der niederländischen Ladeinfrastruktur, die er gemacht hat, als er mit dem Hyundai IONIQ Elektro nach Texel gefahren ist.

Links zur Folge

Bilder: Sebastian Bauer