Browsed by
Schlagwort: Kia

Folge 8: Die Topthemen der IAA sowie: Ford Focus ST und Kia e-Soul

Folge 8: Die Topthemen der IAA sowie: Ford Focus ST und Kia e-Soul

Es herbstelt wieder und wir besprechen eine der vielleicht letzten Instanzen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt, mit einigen wichtigen Autos und im gesellschaftlichen Kontext. 

Hauptthema: IAA

Das Gespräch enthält für uns wichtigen Headliner der Messe: VW ID.3 wirkt leider etwas billig, Honda e kommt sehr sympathisch rüber, Porsche Taycan “Turbo” S (das Marketing obsiegte bei der absurden Namensvergabe), die erste wissenschaftlich belastbare Herleitung von BMWs Giganierengrill an der 4er-Studie, Lob für den Opel Corsa, Lästereien über den Ford Puma und eine Betrachtung der in diesem Jahr verstärkten Anti-Auto-Proteste zur IAA im Kontext der erschwachten Bedeutung der Messe. Im Übrigen fordern wir ganz im verbotsverliebten Zeitgeist ein Verbot von Soundgeneratoren in sportlichen  Autos, weil die immer alle kagge klingen. Protest im Elektroautokorso (mit  deaktiviertem Lärmgenerator)! Sundays for Silence! 

Sebastian fährt Ford Focus ST 

Die Vorgängermodelle trafen nie so ganz seinen Geschmack. Umso schöner, dass Ford mit dem aktuellen Focus ST einen Volltreffer bei Sebastian landete: unfassbare Traktion an der Vorderachse durch das aktiv gesteuerte GKN-Differenzial mit Torque Vectoring, modisch-nervöse Lenkung mit gutem Feedback, endlich etwas aufgeräumterer Innenraum und eine gelungene Gesamtgestaltung. 

Clemens fuhr Kia e-Soul 

Uns fiel auf, dass wir noch gar nicht abschließend über den Kia e-Soul gesprochen hatten, den Clemens mehrere Monate fuhr. Er hat ihm gezeigt, dass man ein Elektroauto mit großer Batterie sehr entspannt auch ohne eigene Lademöglichkeit betreiben kann. Er hat ihm jedoch auch unabhängig davon gezeigt, dass die Form des Soul ihn sehr praktisch als Allround-Hochdach-Kompakten macht. Wegen “Lieferzeit: 12 Monate” schweifen wir dann jedoch ab zu einem gebrauchten VW e-Up …

Links zur Folge

Folge 7: SUVs sind gelebte Demokratie! Und: BMW R 1250 GS Adventure & R 1250 RT

Folge 7: SUVs sind gelebte Demokratie! Und: BMW R 1250 GS Adventure & R 1250 RT

Wir philosophieren über den (Un)Sinn von SUVs, über die vermeintlich rationalen Rechtfertigungen und warum unsere Demokratie auch SUVs aushalten muss. Außerdem sind wir BMWs 1250 ShiftCam-Boxer in unterschiedlichen Motorrädern gefahren: Clemens meckert über die Touratech-Alubüchsen an der R 1250 GS Adventure, Sebastian über peinliche Infotainment-Patzer in der R 1250 RT. Außerdem finden wir heraus, dass Kias gut sind.

Hauptthema: SUVs

Range Rover Sport SVR
DER SUV: Range Rover Sport SVR

Wir sprechen über SUVs – endlich! Und wie die Deutsche Umwelthilfe (DUH) erkannt hat, gehören die Dinger verboten! Deshalb finden wir heraus, welche am coolsten, welche am doofsten und welche am verbotetesten sind. Wir finden heraus, was nach den SUVs kommt und was SUVs mit gelebter Demokratie zu tun haben.

Disclamer: auch wenn unser Thema aktueller nicht sein konnte, entstand die Aufnahme vor den Ereignissen in Berlin.

Clemens fährt BMW R 1250 GS Adventure mit Touratech-Zusatzgewichten

Clemens war für einen Infotainment-Test unterwegs mit der dicken GS, der BMW R 1250 GS Adventure. Natürlich mit Alu-Eimern von Touratech, die nach kürzester Zeit qualitative Mängel offenbarten.

Sebastian fährt BMW R 1250 RT

Und als hätten wir uns abgesprochen, war Sebastian mit der Reise-Inkarnation des ShiftCam-Boxers unterwegs, nämlich der R 1250 RT. Wir klären, warum sich damit wunderbar touren lässt, warum wir bei dem Ding an den Film Independence Day denken müssen und warum man im 24.000-Euro-Motorrad mit H4-Beleuchtung noch ein 70-Euro-Adapterkabel braucht, um an einem digitalen USB-Anschluss ein digitales Musiksignal in ein analoges zu konvertieren.

Bis die Koffer schleifen: BMW R 1250 RT