Folge 14: Korruption – Motorjournalisten sind auch nur Influencer, sowie Ford Ranger Wildtrak und Kawasaki Versys 1000 SE

Folge 14: Korruption – Motorjournalisten sind auch nur Influencer, sowie Ford Ranger Wildtrak und Kawasaki Versys 1000 SE

Testwagen, Luxusreisen, Pressegeschenke, Einflussnahme durch Anzeigen – ist der Motorjournalismus von Korruption durchsetzt? Wir plaudern ein wenig aus dem Nähkästchen. Darüberhinaus war Clemens im Ford Ranger Wildtrak (und Raptor) unterwegs und erklärt, ob man den 5-Zylinder-Diesel nehmen sollte oder nicht. Sebastian fuhr Kawasaki Versys 1000 SE und freut sich über deren Airbox und wie gut ein Vierzylinder in ein Reisemotorrad passt.

Hauptthema: Korruption im Motorjournalismus

Dem Motorjournalismus wird gerne vorgehalten, die korrupteste Form des Journalismus zu sein: Pressereisen, kostenlose Testwagen, Pressegeschenke sind nur die Spitze des Eisbergs. Wir reden auch über direktere Einflussnahme durch die Industrie etwa durch Anzeigenschaltung, oder vielmehr auch deren Stornierung.

Ist Motorjournalismus also wirklich die korrupteste Form des Journalismus? Vorab: Nein! Will denn überhaupt irgendjemand Kritik hören? Der Hersteller? Der Leser? Und was unterscheidet den Journalisten vom Influencer? Alles Fragen, auf die wir eine Antwort suchen.

Ein “kleines Willkommenspaket” vom Hersteller (den wir hier zensiert haben)

Sebastian fuhr Kawasaki Versys 1000 SE

Sebastian war unterwegs auf der Kawasaki Versys 1000 SE, mal wieder einem Tallrounder, der ein wenig auf Reiseenduro macht, aber natürlich über keinerlei Geländegängigkeit verfügt. Dabei stellen wir fest, dass es viel mehr Vierzylinder-Reisemotorräder braucht und dass Kawasaki einen optimalen Weg gefunden hat Sound für den Fahrer statt für’s Umfeld zu generieren. Gruß geht raus an Helmholtz!

Sebastian mit der Kawasaki Versys 1000 SE (Bild: Susanne Arenz)

Clemens im Ford Ranger Wildtrak

Clemens fuhr vor einer Weile nicht nur den Ranger Raptor, sondern auch ganz aktuell den Ranger Wildtrak mit dem viel beschworenen Fünfzylinder-Dieselmotor. Was der Ranger kann, was seine Reifen nicht können und ob’s wirklich den Fünfender braucht? Ihr werdet es erfahren!

Der Ford Ranger Wildtrak in der Eifel.

Eure Kommentare per WhatsApp-Sprachnachricht

Worauf ihr für eure Sprachkommentare achten solltet

Damit wir eure Kommentare im Podcast berücksichtigen und einspielen könnt, wäre es super, wenn sie nicht zu ausschweifend lang sind, unter 2-3 Minuten wäre vermutlich super – wir müssen ja selbst noch Erfahrungen damit sammeln.

Versucht in einer eher ruhigen Umgebung zu sprechen, wenn’s aber im Auto ist, dann ist’s auch okay, dafür ist diese Idee ja schließlich gedacht.

Nennt zur Einleitung vielleicht kurz euren Namen, “Hallo hier ist der Kommi-Mann, …”. Darf natürlich auch ein Spitzname sein, völlig egal.

Mit dem Einsenden eines Sprachkommentars stimmt ihr auch ausdrücklich der Veröffentlichung zu!

Eure Nummer behandeln wir natürlich vertraulich und wird in keiner Form durch uns gespeichert, weiterverarbeitet oder weiterverwendet.

Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Fotos: Sebastian Bauer, Susanne Arenz (Versys 1000 SE)

Kommentar verfassen