Folge 4: Motorrad-Highlights für 2019, Tesla Model 3 Fahrbericht, ein Elektro-Skateboard und automatische Tempolimiter

Folge 4: Motorrad-Highlights für 2019, Tesla Model 3 Fahrbericht, ein Elektro-Skateboard und automatische Tempolimiter

Folge 4 ist eine ganz bunte Folge. Wir erinnern uns: Plugin-Hybride sind doof, Reiseenduros auch. Und siehe da: plötzlich reden wir über ganz viel elektrisches: über Elektro-Skateboards, haben sozusagen einen “Hör-Fahrbericht” zum Tesla Model 3 Performance und sprechen über gleich 2 Elektromotorräder als Teil unserer Motorrad-Highlights für das Jahr 2019.

Hauptthema: Unsere Motorrad-Highlights 2019

Honda CB650R "Neo Sports Café"
Motorrad-Highlight, Beispielbild: Honda CB650R “Neo Sports Café”

Auf Wunsch eines Hörers und auch, um unserem Anspruch an einen Themenmix mit zwei und vier Rädern gerecht zu werden, wird’s heute etwas einspuriger. Denn welch besseren Zeitpunkt, als den Start in die neue Motorradsaison, gäbe es, um euch unsere Motorrad-Highlights für 2019 vorzustellen. Wir wissen selbst nicht so genau, warum wir uns auf die genannten Kandidaten so freuen – man erzählt sich, es werde das ein oder andere Mal gar gehupt. Und doch, das sind sie:

  • Honda CB650R (Sebastian)
  • KTM 690 Enduro R & KTM 790 Adventure (Clemens)
  • Yamaha Ténéré 700 (Sebastian)
  • Indian FTR 1200 (Clemens)
  • Triumph Scrambler 1200 (Sebastian)
  • Zero SR/F (Clemens)
  • Lightning Strike (Clemens)
  • Suzuki Katana (Sebastian)

Ok, auf die Katana freut sich eigentlich niemand. Aber wir wollten das Mysterium besprechen und eigentlich nur festhalten, dass Suzukis Designer Suzuki hasst.

Clemens: Unterwegs mit dem Elektro-Skateboard Evolve Bamboo GTX

Clemens verkleidet als Ant Man auf dem Evolve Bamboo GTX

Clemens war ganz superheldig als Ant Man verkleidet mit dem Elektro-Skateboard Evolve Bamboo GTX unterwegs und wir kommen zu dem Schluss: es ist die Antwort auf alle Mobilitätsprobleme der Stadt. Und es ist dem Plugin-Hybrid in jeder Hinsicht haushoch überlegen. Sogar bei den Kosten: kostet nämlich “nur” 1.759 €.

Sebastian: Unterwegs im Tesla Model 3 Performance

Tesla Model 3
Das Tesla Model 3 Performance an einer Kaufland-Ladesäule.

Man glaubt es kaum, aber das Model 3 findet allmählich tatsächlich den Weg zu deutschen Kunden. Sebastian hatte ausgiebig die Gelegenheit (und wird sie noch ein paar mal haben), ein Model 3 in der Performance-Variante zu bewegen und spricht über Fahrverhalten, Verarbeitungsqualität und außerdem erfahrt ihr, wie uns der Tesla Autopilot dazu bringt, über VWs Elektroautos zu sprechen.

Ganz nebenbei kommen wir in dem Zug übrigens auch auf die automatischen Tempolimiter zu sprechen, welche von der EU beschlossen wurden.

Fotos: Sebastian Bauer & Clemens Gleich


8 Gedanken zu „Folge 4: Motorrad-Highlights für 2019, Tesla Model 3 Fahrbericht, ein Elektro-Skateboard und automatische Tempolimiter

  1. Wie kommt ihr auf 200 km Reichweite für die Zero? Auf der Webseite steht, dass sie 130 km bei konstant 113 km/h fährt. Würden Ortsdurchfahrten diese Reichweite nicht noch verschlechtern?

    1. Gute Frage, da muss ich dem Clemens in der nächsten Folge wohl eine Hupe verpassen 😀 Kombiniert nach alter Norm sind es ziemlich genau 200 km (198), nach neuer Norm aber nur noch 158. Realistisch also wohl eher knapp über 100 im Realbetrieb. Das schränkt das natürlich ein…

      Ich reiche die Frage mal an Clemens weiter und im Zweifel gehen wir in der nächsten Folge nochmal drauf ein!

  2. Naja, zu Zero und Lightning.
    Natürlich hast du recht wenn du sagst, das der Preis „für normale Leute“ entscheidend ist.
    Leider hat das weder in der Industrie, noch in den Medien irgendeiner gehört.
    Auch bei euch fliegen die „Ankündigungspreise“ durch en Äther, ohne zu reflektieren das die bisher nicht eingehalten wurden.

    Die Zero SR/F z.B. fängt laut https://www.zeromotorcycles.com/de/zero-srf an bei 20.500€.
    Ja, das ist die „kleine“ Version, mit dem 3KW Lader, ohne „Power Pack“ (das auch nur angekündigt ist).

    Seit drei Jahren reden wir über den Tesla drei, Ca. 30.000$, der die Welt umwälzen wird. Bauen tun Sie die „Performance“ Variante für ~75000€, kleiner Unterschied, kannst dir ja auch gleich ’n Model S kaufen, oder?

    Lightning…es existieren eine Hand voll (wenn überhaupt) aber wir sind sicher die halten die 13.000$ schon ein… ja für’n Schlüsselanhänger vielleicht.

    Warum redet keiner über realistische Zahlen, und das der Preis tatsächlich ein Problem ist?

  3. Ah, ganz vergessen vor lauter Rant (sorry).

    Erstens: Vielen Dank das Ihr die Hupe macht, weiter so!
    Zweitens: verglichen mit anderen Podcasts seit Ihr sehr leise abgemischt. Ist das Absicht?

    Gruß,

    Xir

    1. Sorry, ich hab die Kommentare hier übersehen… 😉

      Ja, ich hatte eher etwas vorsichtig und damit leiser abgemischt. Die neue Folge (5) müsste nun lauter sein.

Kommentar verfassen